MCSA: Windows Server 2016 - Powercamp in 8 Tagen

Zu diesem Zertifizierungsworkshop empfehlen wir folgende Vorkenntnisse: Networkinggrundlagen, Verständnis von Best Practices im Bereich IT-Sicherheit und grundlegender AD-DS-Konzepte, Grundkenntnisse über Serverhardware, Erfahrung mit Support und Konfiguration von Windows-Clientbetriebssystemen wie Windows 8 oder Windows 10 sowie mit der Administration von Windows-Server-Betriebssystemen ist von Vorteil. Zielgruppen: Windows Server Administratoren Netzwerkadministratoren bzw. System- und Infrastrukturadministratoren. Ziel der Komplettausbildung ist es, den Teilnehmern die nötigen Kenntnisse zur Zertifizierung zum MCSA (Microsoft Certified Solutions Associate): Microsoft Windows Server 2016 zu vermitteln. Achtung: Allgemeiner Hinweis für die Termine: Die Seminare laufen ab jetzt immer von Samstag bis Samstag. An dem ersten Wochenende (inkl. Sonntag) täglich von 09:00 Uhr - 19:00 Uhr.

Termine


  • 26.08.-02.09.2017
  • 14.10.-21.10.2017
  • 20.01.-27.01.2018
  • 20.04.-27.04.2018
  • 14.07.-21.07.2018
  • 22.09.-29.09.2018
  • 10.11.-17.11.2018

MOC 20740 Installation, Storage, and Compute with Windows Server 2016


- Installation, Upgrade und Migration von Servern und Arbeitslasten:
  • Einführung in Windows Server 2016
  • Installation von Nano Server und Server Core
  • Vorbereiten von Upgrades und Migrationen
  • Migration von Serverrollen und Arbeitslasten
  • Windows-Server-Aktivierungsmodelle
  • Konfiguration von lokalem Speicher (Festplatten, Volumes)
  • Implementierung der Unternehmensspeicherlösungen:
  • Überblick Direct-Attached Storage (DAS), Network-Attached Storage (NAS) und Storage Area Networks (SANs)
  • Vergleich von Fibre Channel, iSCSI und FCoE
  • MS Internet Storage Name Service (iSNS), Rechenzentrumsbridging und Multipath I/O (MPIO)
  • Konfiguration von Sharing in Windows Server 2016
  • Implementierung von Storage Spaces und Datendeduplizierung
  • Installation und Konfiguration von Hyper-V und virtuellen Maschinen
  • Bereitstellung und Verwaltung von Windows-Server- und Hyper-V-Containern
  • Überblick über Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery
  • Implementierung und Verwaltung von Failover Clustering:
  • Planung eines Failover-Clusters
  • Erstellen, Konfigurieren und Warten eines neuen Failover-Clusters
  • Troubleshooting eines Failoverclusters unter Gebrauch von Tools wie Performance Monitor, Event Viewer und Windows PowerShell
  • Hochverfügbarkeit mit Stretch Clustering
  • Implementierung von Failover Clustering für virtuelle Hyper-V-Maschinen
  • Implementierung des Netzwerklastenausgleichs (Network Load Balancing – NLB)
  • Erstellung und Verwaltung von Deployment-Images
  • MS Deployment Toolkit (MDT)
  • Anforderungen für die Servervirtualisierung
  • Verwaltung, Überwachung und Wartung von VM-Installationen:
  • WSUS-Überblick und Bereitstellungsoptionen
  • Updatemanagementprozess mit WSUS
  • Überblick über PowerShell Desired State Configuration (DSC)
  • Windows-Server-2016-Überwachungstools
  • Performance Monitor
  • Überwachung von Ereignislogs


MOC 20741 Networking with Windows Server 2016


- Planung und Implementierung eines IPv4-Netzwerks, Troubleshooting
  • Implementierung von DHCP, Bereitstellung, Troubleshooting
  • Implementierung von IPv6:
  • IPv6-Adressierung, Konfiguration eines IPv6-Hosts
  • IPv4- und IPv6-Koexistenz
  • Übergang von IPv4 auf IPv6
  • Implementierung von DNS:
  • Implementierung von DNS-Servern
  • Konfiguration von Zonen in DNS
  • Konfiguration der Namensauflösung zwischen DNS-Zonen
  • Konfiguration der DNS-Integration mit Active Directory Domain Services (AD DS)
  • Konfiguration erweiterter DNS-Einstellungen
  • Implementierung und Verwaltung von IPAM, Überblick, Bereitstellung
  • Fernzugriff in Windows Server 2016 – Überblick, Web Application Proxy
  • Implementierung von DirectAccess
  • Implementierung von VPNs
  • Implementierung des Networkings für Niederlassungen:
  • Networkingfeatures und Überlegungen
  • Implementierung von Distributed File System (DFS)
  • Implementierung von BranchCache
  • Konfiguration erweiterter Networking-Features (High-Performance-Networking-Features, Konfiguration erweiterter Hyper-V-Networking-Features)
  • Implementierung eines softwarebedingten Networkings (Netzwerkvirtualisierung, Network Controller)

MOC 20742 Identity with Windows Server 2016


- Installation / Konfiguration von Domänencontrollern:
  • Überblick über AD DS und seine Hauptkomponenten
  • Überblick über AD-DS-Domänencontroller
  • Bereitstellung von Domänencontrollern
  • Verwaltung von Objekten in AD DS:
  • Verwaltung von Benutzerkonten und Gruppen
  • Verwaltung von Computerkonten
  • Verwendung der Windows PowerShell für die AD-DS-Administration
  • Implementierung und Verwaltung von Organisationseinheiten (Organizational Units)
  • Erweiterung AD-DS-Infrastrukturverwaltung:
  • Planung und Implementierung erweiterter AD-DS-Bereitstellungen mit mehreren Domänen und Forests
  • Bereitstellung einer verteilten AD-DS-Umgebung
  • Konfiguration von AD-DS-Vertrauensstellungen
  • Implementierung / Administration von AD-DS-Standorten und –Replikation (Überblick, Konfiguration, Überwaschung)
  • Implementierung von Gruppenrichtlinien
  • Verwaltung von Benutzereinstellungen mit Gruppenrichtlinienobjekten (Group Policy Objects – GPOs):
  • Implementierung administrativer Vorlagen
  • Konfiguration von Ordnerumleitung und Skripten
  • Konfiguration von Group Policy Preferences
  • Absicherung von AD DS:
  • Absicherung von Domänencontrollern
  • Implementierung von Sicherheit für Konten (Passwort- und Sperrrichtlinien)
  • Auditierung der Authentifizierung
  • Konfiguration von Group Managed Service Accounts
  • Bereitstellung / Verwaltung von AD Certificate Services:
  • Bereitstellung von Zertifizierungsstellen (Certification Authorities – CAs)
  • Administration, Wartung, Troubleshooting von CAs
  • Bereitstellung und Verwaltung von Zertifikaten:
  • Zertifikatsvorlagen
  • Zertifikate bereitstellen, zurückrufen und wiederherstellen
  • Verwendung von Zertifikaten in einer Geschäftsumgebung
  • Implementierung und Verwaltung von Smart Cards
  • Implementierung und Administration der Active Directory Federation Services (AD FS):
  • Überblick, Anforderungen und -Planung
  • Implementierung von AD FS, um Single Sign-on in verschiedenen Einsatzszenarien zu leisten
  • Web Application Proxy
  • Implementierung und Administration der Active Directory Rights Management Services (AD RMS):
  • Überblick über AD RMS
  • Bereitstellung und Verwaltung einer AD-RMS-Infrastruktur
  • Schutz von Inhalten mit AD RMS
  • Implementierung der AD-DS-Synchronisation mit Azure AD:
  • Planung der Verzeichnisdienstsynchronisation
  • Verzeichnisdienstsynchronisation mit Azure AD Connect
  • Verwaltung von Identitäten mit Verzeichnisdienstsynchronisation
  • Überwachung, Verwaltung und Wiederherstellung von AD DS:
  • Überwachung von AD DS
  • Verwaltung der AD-DS-Datenbank
  • Wiederherstellung von AD-DS-Objekte

Zur Seminarübersicht
Informationen
  • Dauer:

    8 Tage
  • Preis:

    4.950,- €
  • Uhrzeit:

    09:00 - 19:00 Uhr
  • Seminarunterlage:


    Herstellerunterlage
  • Empfohlene Vorkenntnisse:


  • Zielgruppe:

LastMinute
  • 14.10.2017 - 21.10.2017

    Frankfurt a.M.
    Sonderpreis: 4.455,- €
Termine & Anmeldung
  • 20.01.2018 - 27.01.2018

    F
  • 20.04.2018 - 27.04.2018

    F
  • 14.07.2018 - 21.07.2018

    F
  • 22.09.2018 - 29.09.2018

    F
  • 10.11.2018 - 17.11.2018

    F